Nachhaltig & Gut

Obst aus eigenem Anbau

»Nachhaltigkeit bedeutet für uns – Achtung – Ehrfurcht und Respekt mit den Ressourcen unserer Erde umzugehen.«

(c) Karoline_Karner_web-9879.JPG

Die Stoffe für unsere Kleidung  werden überwiegend in Deutschland und Österreich hergestellt. Dies ermöglicht einen kurzen Transportweg und die Stärkung der heimischen Wirtschaft wird gefördert. Dadurch erfolgt eine Wertschätzung mit dem Umgang der Menschen, die an der Produktion  beteiligt sind.

Haargenau das gleiche T-Shirt dutzendfach im Kleiderschrank?

Kann passieren, wenn es so gut wie nichts kostet. Aber kaum jemand denkt über die Konsequenzen nach: Tausende Tonnen Altkleidung – billige Materialien – billige Arbeitskräfte

Es sind unsere täglichen Entscheidungen, die etwas verändern können. Beim Neuerwerb von Kleidung sollten wir lernen, Qualität wertzuschätzen und Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt zu übernehmen.

shutterstock_667903357.jpg

Auch bei der Herstellung achten wir, dass wir  mit unseren österreichischen Partnern eine nachhaltige Produktion sichern können und dadurch ein qualitativ hohes Handwerk in jedem unserer Teile steckt. Diese Philosophie haben wir auch bei unseren Genuss-Produkten aus eigenem Haus.

Wir sind nicht nur Naturliebhaber aus tiefstem Herzen sondern auch experimentierfreudig und neugierig auf außergewöhnliche Anbaumöglichkeiten.

 

So versuchten wir einst Safran tief im Mürztal selbst herzustellen. Doch nicht jeder Anbau-Versuch endet mit purem Erfolg, wie sich bald herausstellte.

Image by Mohammad Amiri
(c) Karoline_Karner_web-9188.jpg
Grafik Nachhaltigkeit Stempel_hellgrün_schere.tif

Die Bodenlebewesen unseres Tals sind nämlich echte Feinschmecker und waren mit der Ernte stets schneller als wir. Doch ist das wunderbare am Landleben doch, selbst aus missglückten Versuchen zu lernen, Geschichten zu erzählen und weiter neugierig, voller Mut und Zuversicht das scheinbar Unmögliche zu probieren.

(c) Karoline_Karner_web-9192.JPG

» Egal ob österreichische Tracht oder Brände aus dem eigenen Haus, es macht uns riesen Freude auf die Natur zu achten. «

Oft bringt der Wind die vergängliche Schönheit zum tanzen. Die Blüten fliegen wie Confetti durch die Lüfte und unsere Bäumchen lassen dann in ein paar Monaten köstliche, obersteirische Äpfel reifen.

(c) Karoline Karner_wernbacher_print-7675.JPG
Grafik Nachhaltigkeit Stempel_hellgrün.tif

Für unsere Edelbrände verwenden wir die, für uns wohl authentischste Apfelsorte. Ihr Name ist »Schafnase«, der Geschmack herzlich-süß und ihr Brand exquisit. 

Schafnase1_edited_edited.jpg

Wenn sich unsere kleine Streuobstwiese im Frühling in reinstes Weiß hüllt und die Sonnenstrahlen die Bienen zum Erwachen bringen ertönt ein brummendes Konzert der einzigartig-naturverbundenen Art.